Bern - Davos 5:4 n.P.

SCB Sieger in hochstehendem Spitzenkampf

Martin Plüss erzielt den Siegtreffer im Penaltyschiessen

Martin Plüss erzielt den Siegtreffer im Penaltyschiessen

17 131 Zuschauer bekamen in der erstmals ausverkauften PostFinance-Arena das bislang intensivste Duell der Saison 2009/2010 zu sehen.

Der SC Bern bodigte Meister Davos trotz zweimaligem Rückstand mit 5:4 nach Penaltyschiessen. Zum Matchwinner wurde Martin Plüss. Der Zürcher Center egalisierte mit seinem sechsten Saisontor im Powerplay (47.) zuerst den Davoser 4:3-Lead und verwandelte im Penaltyschiessen beide Versuche souverän.

Goalie Marco Bührer, der beim vierten Gegentreffer durch Sandro Rizzi eine himmeltraurige Falle gemacht hatte, korrigierte seinen Fehler mit der entscheidenden Parade gegen den vorherigen Schützen René Back wieder.

Mancher Besucher dürfte sich vor allem im Mitteldrittel im Frühling gewähnt haben. Die Schnelligkeit und Härte, mit der das Duell geführt wurde, erinnerte an eine Playoff-Partie, und nicht etwa an ein erstes Viertelfinal-Spiel.

Davos hatte nach einer Doublette von Beat Forster und Reto von Arx innerhalb von 98 Sekunden (31./32.) den Vorteil auf seiner Seite, brachte die Führung aber nicht in die zweite Pause. Der überragende SCB-Verteidiger Roman Josi mit Saisontreffer Nummer 7 und Marc Reichert erzwangen innert etwas mehr als zwei Minuten das 3:3.

Bern - Davos 5:4 (1:0, 2:3, 1:1, 0:0) n.P.

PostFinance-Arena. -- 17 131 Zuschauer (ausverkauft). -- SR Kurmann, Mauron/Schmid. -- Tore: 19. Neuenschwander (Josi/Ausschluss Dino Wieser) 1:0. 21. Taticek (Marha, Ramholt) 1:1. 30. Forster (Reto von Arx, Marha/Ausschluss Roche) 1:2. 32. Reto von Arx (Widing) 1:3. 35. Josi (Vigier, Bartecko) 2:3. 37. Reichert (Berger, Chatelain) 3:3. 42. Rizzi (Jan von Arx) 3:4. 47. Plüss (Rüthemann, Neuenschwander/Ausschluss Marc Wieser) 4:4. -- Penaltyschiessen: Rüthemann -, Bürgler -; Plüss 1:0, Widing -; Bartecko -, Guggisberg -; Josi 2:0, Marha 2:1; Roche -, Back 2:2; Back -, Plüss 3:2. -- Strafen: 5mal 2 plus 10 Minuten (Rytz) gegen Bern, 5mal 2 plus 10 Minuten (Marc Wieser) gegen Davos. -- PostFinance-Topskorer: Bartecko; Guggisberg.

Bern: Bührer; Stettler, Gerber; Roche, Josi; Jobin, Hänni; Rytz, Fey; Neuenschwander, Plüss, Rüthemann; Bartecko, Gamache, Vigier; Reichert, Chatelain, Berger; Scherwey, Trevor Meier, Daniel Meier.

Davos: Genoni; Stoop, Forster; Back, Ramholt; Jan von Arx, Grossmann; Untersander; Widing, Reto von Arx, Bürgler; Guggisberg, Marha, Taticek; Salmonsson, Rizzi, Sciaroni; Marc Wieser, Carbis, Dino Wieser; Donati.

Bemerkungen: Bern ohne Dubé, Froidevaux, Furrer, Dominic Meier und Ziegler, Davos ohne Gianola (alle verletzt) und Daigle (überzähliger Ausländer). -- 700. NLA-Spiel von Jan von Arx. -- Pfostenschüsse: 26. Bürgler, 50. Vigier.

Meistgesehen

Artboard 1