Bern - Fribourg 5:1

SCB im Eiltempo vom 0:1 zum 4:1

SCB-Stürmer Martin Plüss (l.) traf im Mitteldrittel doppelt

SCB-Stürmer Martin Plüss (l.) traf im Mitteldrittel doppelt

Mit einer Tempoverschärfung zu Beginn des Mittelabschnitts sicherte sich Bern einen letztlich ungefährdeten 5:1-Derbysieg gegen Fribourg.

Innerhalb von fünfeinhalb Minuten machte der SCB aus einem 0:1 ein 4:1.

Martin Plüss, Roman Josi im Powerplay, Tristan Scherwey mit seiner NLA-Torpremiere und noch einmal Plüss sorgten mit ihren Treffern zwischen der 21. und 27. Minute für die Entscheidung im einseitigen Duell. Bern war den Freiburgern in allen Belangen überlegen. Nach dem Effort im zweiten Drittel lehnte sich der SCB wieder etwas zurück, einzig der 18-jährige Nachwuchsspieler Scherwey hatte in seinem siebten NLA-Einsatz noch nicht genug und sorgte mit seinem zweiten Treffer für den Schlussstand (49.).

Fribourg hatte dank einem frühen Powerplay-Treffer durch Benjamin Plüss (2.) einen optimalen Start erwischt und hatte nach knapp 150 Minuten endlich wieder einmal ein Tor bejubeln können. Danach blieb das stark ersatzgeschwächte Tabellenschlusslicht - zu den bisherhigen fünf Verletzten gesellte sich auch noch Mark Mowers - offensiv praktisch inexistent.

Bern - Fribourg 5:1 (0:1, 4:0, 1:0).

PostFinance-Arena. - 15 975 Zuschauer. - SR Stalder, Arm/Küng. - Tore: 2. Benjamin Plüss (Ouellet, Heins/Ausschluss Beat Gerber) 0:1. 21. (20:30) Martin Plüss (Rüthemann) 1:1. 24. (23:04) Josi (Roche, Bartecko/Ausschluss Voisard) 2:1. 25. (24:08) Scherwey (Reichert) 3:1. 27. Martin Plüss (Neuenschwander) 4:1. 49. Scherwey (Josi, Daniel Meier) 5:1. - Strafen: 2mal 2 Minuten gegen Bern, 6mal 2 Minuten gegen Fribourg. - PostFinance-Topskorer: Bartecko; Casutt.

Bern: Bührer; Stettler, Beat Gerber; Roche, Josi; Jobin, Hänni; Rytz, Fey; Neuenschwander, Martin Plüss, Rüthemann; Pascal Berger, Chatelain, Reichert; Vigier, Gamache, Bartecko; Scherwey, Trevor Meier, Daniel Meier.

Fribourg: Caron; Lukas Gerber, Marc Abplanalp; Heins, Birbaum; Voisard, Leuenberger; Loeffel; Ouellet, Aubin, Knöpfli; Casutt, Benjamin Plüss, Lachmatow; Lauper, Wirz, Botter; Mottet, Hasani, Collenberg.

Bemerkungen: Bern ohne Philippe Furrer, Dubé, Dominic Meier, Ziegler und Froidevaux, Fribourg ohne Sprunger, Mowers, Ngoy, Bykow, Jeannin und Leblanc (alle verletzt). -- Timeout Fribourg (24.).

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1