Die Ducks verloren ihr erstes Heimspiel gegen die San Jose Sharks 3:4 und führen in der Serie nur noch mit 2:1 Siegen. Das Game-Winning-Goal für den Qualifikationssieger schoss Patrick Marleau neun Minuten vor Schluss. Der Kanadier lenkte im Powerplay einen Pass von Rob Blake an Hillers Beinschoner vorbei zum 4:3 ins Tor. Der Appenzeller parierte insgesamt 31 Schüsse. San Joses Dan Boyle zeichnete sich als Doppeltorschütze aus.

Als erstes Team haben sich die Vancouver Canucks für die Viertelfinals qualifiziert. Die Kanadier gewannen dank eines Treffers von Alexandre Burrows 19 Sekunden vor Ende der ersten Verlängerung auswärts gegen St. Louis 3:2 und setzten sich gegen die Blues mit 4:0 Siegen durch.

Ebenfalls auf gutem Weg in die nächste Runde sind die Detroit Red Wings. Der Stanley-Cup-Sieger gewann das erste NHL-Playoffspiel der Geschichte in Columbus 4:1 und braucht nur noch einen Sieg für die Qualifikation. Dasselbe gilt für die Pittsburgh Penguins, den letztjährigen Playoff-Finalisten. In der "Battle of Pennsylvania" gewannen die Penguins in Philadelphia (ohne Luca Sbisa) 3:1 und führen in der Serie mit dem selben Resultat.