San Antonio lag im zweiten Viertel bereits mit 23 Punkten in Rückstand, ehe der in der Western Conference führende Vorjahresfinalist dank einer starken zweiten Spielhälfte mit 106:103 in Führung ging. Danach ging bei San Antonio überhaupt nichts mehr und Houstons Star James Harden (total 31 Punkte) sorgte eine Minute vor der Schlusssirene mit einem Dreier für den Gleichstand.

Tony Parker und Manu Ginobili verwarfen in der dramatischen Schlussminute für die Spurs, während Houston in den Gegenstössen erfolgreich blieb und den fünften Sieg in Serie holte.