Die vierfache Olympiasiegerin aus der Ukraine will nun für jüngere Athletinnen Platz machen. Die 26-Jährige aus Kiew gewann 2000 in Sydney und 2004 in Athen jeweils olympisches Gold über 200 m und 400 m Lagen.

Zudem schnappte sich die Ausnahme-Schwimmerin in Sydney die Silbermedaille über 800 m Crawl. In diesem Wettkampf war Klotschkowa 3,25 Sekunden schneller als die Schweizerin Flavia Rigamonti, die als Vierte die Medaillen-Ränge nur knapp verpasste.