"Das war ein schwieriger Entscheid, über den ich lange und intensiv nachgedacht habe", teilte der 48-jährige Kanadier mit. "Wir alle haben gehofft, dass es früher in diesem Monat eine Stellungnahme zur Eigentümer-Situation der Coyotes gibt, aber dieser Entscheid zieht sich länger als erwartet hin", erklärte er.

Gretzky hat die Coyotes seit dem 8. August 2005 gecoacht, er war Cheftrainer und bereits seit 2001 Mitbesitzer. Allerdings verpasste der Klub aus dem Bundesstaat Arizona in vier Spielserien hintereinander die Playoffs. Der Verein soll wegen finanzieller Probleme an neue Eigentümer verkauft werden. Die Auseinandersetzung darüber wurde von der NHL zuletzt sogar vor Gericht geführt.

Gretzkys Nachfolger heisst Dave Tippett. Der Kanadier war zuletzt sechs Jahre Headcoach der Dallas Stars, die er fünfmal in die Playoffs führte. Als Aktiver spielte Tippett elf Jahre in der NHL (für die Hartford Whalers, Washington Capitals, Pittsburgh Penguins und Philadelphia Flyers).