Golf

Rory McIlroy vor der Schlussrunde mit stattlichem Vorsprung

Spitzengolfer mit Lausbubengesicht: Rory McIlroy

Spitzengolfer mit Lausbubengesicht: Rory McIlroy

Mit noch nicht einmal 22 Jahren steht der Nordire Rory McIlroy vor dem Sieg am wichtigsten Golfturnier. Er führt vor der Schlussrunde des US Masters in Augusta mit vier und mehr Schlägen Vorsprung.

Zu den ersten Verfolgern gehören der argentinische Routinier Angel Cabrera, Masters-Champion von 2009, und der wie McIlroy hochtalentierte 23-jährige Australier Jason Day.

Tiger Woods erlitt in der 3. Runde mit 74 Schlägen (2 über Par) einen herben Dämpfer, mit nunmehr sieben Schlägen Rückstand darf aber auch er sich noch Chancen ausrechnen. Nach der brillanten 66er-Runde vom Freitag leistete sich Woods im dritten Umgang zahlreiche Fehler. Er hatte jedoch auch viel Pech, denn etliche seiner Putts strichen über die Lochkante. Weitere zwei Schläge hinter Woods liegen der amerikanische Vorjahressieger und Topfavorit Phil Mickelson sowie der Engländer Lee Westwood, die Nummer 2 der Weltrangliste.

Rory McIlroy, das Supertalent mit dem Lausbubengesicht, wurde an drei der letzten fünf Majorturniere Dritter. Er gewöhnt sich immer besser an die psychische Belastung in den Finalrunden der grossen Meetings. "Es fühlt sich gut an", sagte McIlroy nach der dritten Runde. "Ich bin in einer grossartigen Position. Es ist mir gelungen auf dem Platz geduldig zu bleiben."

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1