Stefano Okaka Chuka und Simone Perrotta brachten die Italiener in der Gruppe E wieder auf Kurs.

Mit einem Doppelschlag innerhalb von drei Minuten in der ersten Halbzeit schossen sich die Römer gegen Sofia ins Geschäft zurück und machten damit die 0:2-Niederlage in Basel zum Teil wieder wett. Der italienische Nachwuchs-Internationale Stefano Okaka Chuka konnte in der 20. Minute von der rechten Seite alleine auf Sofia-Goalie Ivan Karatschov zuziehen und traf mit einem Flachschuss in die weite Ecke.

Nur 180 Sekunden später spielte David Pizarro Simone Perrotta mit einem präzisen Heber in den Strafraum frei, der Weltmeister traf sicher aus der Drehung zum 2:0. Dabei blieb es für das Team von Claudio Ranieri, dessen Dispositionen nach dem Trainerwechsel allmählich Früchte zeigen. Die Römer sind seit der Niederlage beim FCB in nunmehr vier Partien nicht mehr bezwungen worden.

AS Roma - CSKA Sofia 2:0 (2:0).

Olimpico. - SR Hrinak (Slk). - Tore: 20. Okaka Chuka 1:0. 23. Perrotta 2:0.

AS Roma: Julio Sergio; Motta, Juan (72. Andreolli), Burdisso, Riise; Pizarro, De Rossi; Cerci (75. Tonetto), Perrotta, Vucinic (46. Menez); Okaka Chuka.

CSKA Sofia: Karatschov; Minev, Kotev, Ivanov, Kostadin Stojanov; Jantschev (52. Delev), Morots (52. Michel); Todorov (66. Manchev), Janev, Ivan Stojanov; Marquinhos.

Bemerkungen: Roma ohne Baptista, Cassetti, Mexes, Taddei (alle verletzt) und Totti (Ersatz/geschont).

Gruppe E.

Fulham - Basel 1:0 (0:0). - Tor: 57. Murphy 1:0.

Rangliste (je 2 Spiele): 1. Fulham 4. 2. Basel 3 (2:1). 3. AS Roma 3 (2:2). 4. CSKA Sofia 1 (1:3).