Die beiden haben bereits zwei Kinder, die vierjährigen Zwillingstöchter Charlene Riva und Myla Rose. Nächstes Jahr erhalten diese ein Geschwisterchen: "Mirka und ich sind sehr glücklich, Euch mitzuteilen, dass Myla und Charlene 2014 grosse Schwestern werden", teilte Federer am Dienstagabend auf Englisch mit. Ob es ein Mädchen oder ein Bub wird - oder gar erneut Zwillinge - verriet er nicht.

Die Ankündigung löste in den sozialen Netzwerken eine wahre Flut an Glückwünschen aus: Fans aus aller Welt gratulierten dem Tennisstar und seiner Frau. Auf Facebook klickten innert einer Stunde über 50 000 Personen den "Gefällt mir"-Knopf, Tausende kommentierten den Eintrag Federers. Vier Stunden nach der Mitteilung hatten schon über 68 000 Personen seine Statusmeldung gelikt.

Federers Tweet auf Twitter wurde in allein in den vier folgenden Stunden über 4800 Mal retweetet.

Der 32-jährige Federer gewann bisher 17 Grand-Slam-Turniere und war während 302 Wochen die Nummer 1 in der Weltrangliste.

Die Zwillinge sind im Juli 2009 auf die Welt gekommen. (sda/pz)