Federer hat die Nase vorn

Roger Federer steht in Wimbledon im Viertelfinal

Roger Federer hat den Aufwärtstrend des österreichischen Frauenschwarms Jürgen Melzer gestoppt. Im Viertelfinal wartet entweder Tomas Berdych oder Daniel Brands.

Wie schon in der dritten Runde gegen Arnaud Clément hielt sich Roger Federers Energieaufwand im Achtelfinal gegen Jürgen Melzer in Grenzen. Der Baselbieter gewann in 84 Minuten 6:3, 6:2, 6:3. Im Viertelfinal wartet der Sieger der Partie Tomas Berdych (Tsch/12)/Daniel Brands (De).

Meistgesehen

Artboard 1