Der Tagessieg ging an Röthlins Trainingskollegen Abraham Tandoi (Ken).

Die beiden Aushängeschilder des Schweizer Laufsports lieferten sich beim Volkslauf mit über 13'000 Teilnehmern einen tollen Zweikampf. Drei Kilometer vor dem Ziel schien Belz die Vorentscheidung geschafft zu haben, zwei Kilometer später schloss Röthlin wieder auf. Seinem Kick auf der Zielgeraden hatte Belz nichts entgegen zu setzen.

Röthlin, der in Uster seinen ersten Schweizer Meistertitel auf der Strasse überhaupt gewann, hatte doppelten Grund zur Freude. Den Tagessieg des internationalen Greifenseelaufs holte sich sein Trainingskollege Abraham Tandoi, der seinen bislang bedeutendsten Sieg feierte. Tandoi hatte Röthlin in der EM-Vorbereitung begleitet, reiste kurz vor den Europameisterschaften zurück in seine Heimat und kehrte erst am Donnerstag wieder in die Schweiz zurück.

Das Rennen der Frauen entschied die Kenianerin Eunica Kales in 1:13:18 für sich. Den Schweizer Meistertitel holte sich Ursula Spielmann-Jeitziner (All Blacks Thun). Sie distanzierte die Titelverteidigerin Bernadette Meier (LC Uzwil) um elf Sekunden.