US Open

Roddick und Dawydenko out

Andy Roddick

Andy Roddick

Für Andy Roddick ist das US Open nach der 2. Runde überraschend bereits zu Ende.

Der amerikanische US-Open-Champion von 2003 verlor gegen Janko Tipsarevic aus Serbien mit 6:3, 5:7, 3:6, 6:7 (4:7). Für den Texaner war es zwei Tage nach seinem 28. Geburtstag die erste Zweitrunden-Niederlage seiner Karriere in Flushing Meadows.

Nach Roddick mussten zwei weitere hoch eingeschätzte Spieler die Heimreise antreten. Nikolai Dawydenko (Russ/6) war gegen den stark spielenden Gstaad-Finalisten Richard Gasquet (ATP 38) überraschend chancenlos und Marin Cilic (Kro/11) wurde überraschend vom japanischen Talent Kei Nishikori (ATP 147) bezwungen.

Bei den Frauen spazierte unterdessen Titelverteidigerin Kim Clijsters in Runde 3. Die Belgierin besiegte den australischen Teenager Sally Peers mit 6:2, 6:1 und gewann somit ihr 16. US-Open-Einzel in Folge.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1