Der Urner und der Zürcher mussten den Sieg dem deutschen Paar Robert Bartko und Roger Kluge überlassen, die mit einer Runde Vorsprung gewannen.

Risi/Marvulli hatten die sechste Nacht als Leader in Angriff genommen, vermochten die Führung aber nicht zu verteidigen. Das auf diese Winterbahnsaison hin neu gebildete Paar Bartko/Kluge gelang der erste Sieg eines deutschen Duos in der Geschichte des Amsterdamer Sechstagerennens.

Einen Schweizer Sieg gab es dafür beim Nachwuchs. Tristan Marguet und Silvan Dillier setzten sich im Talent-Cup durch.

Amsterdam. Sechstagerennen. Schlussklassement: 1. Robert Bartko/Roger Kluge (De) 264 Punkte. 2. 1 Runde zurück: Bruno Risi/Franco Marvulli (Sz) 250. 3. Danny Stam/Leif Lampater (Ho/De) 235. 4. Kenny de Keetele/Iljo Keisse (Be) 216. 5. 11 Runden zurück: Theo Bos/Peter Schep (Ho) 226. 6. Leon van Bon/Wim Stroetinga (Ho) 138.

Nachwuchs: 1. Tristan Marguet/Silvan Dillier (Sz) 51. 2. Barry Markus/Yoeri Havik (Ho) 40. 3. Shane Archbold/Tom Scully (Neus) 9.

Frauen: 1. Vera Koedodder/Kirsten Wild (Ho) 215. - Ferner: 5. 8 Runden zurück: Nina Kessler/Andrea Wolfer (Ho/Sz) 93.