Zum Auftakt trotzte Käser dem favorisierten Armon Orlik einen gestellten Gang ab. Danach unterlag der 22-jährige Käser überraschend dem 32-jährigen St. Galler Nichteidgenossen Markus Schläpfer. Beim entscheidenden Wurf zog er sich die Verletzung zu, die ihn zur Aufgabe zwang.