Unihockey

Red Ants Winterthur zum 18. Mal Schweizer Meister

Die Red Ants sind zum 18. Mal Schweizer Meister.

Die Red Ants sind zum 18. Mal Schweizer Meister.

Die Frauen von Red Ants Winterthur sind zum 18. Mal Schweizer Unihockey-Meister. Sie entschieden die Finalserie der Swiss Mobiliar League gegen Favorit Piranha Chur mit 3:1 zu ihren Gunsten.

Nachdem die "Roten Ameisen" den ersten Matchball am Samstag nicht verwerten konnten und in Chur eine 3:4-Niederlage hatten einstecken müssen, sicherten sie sich die Meistertrophäe tags darauf vor eigenem Publikum dank eines 4:3-Erfolgs. 66 Sekunden vor Ablauf der regulären Spielzeit verewigte sich Alexandra Frick als Meister-Torschützin in den Klub-Annalen der Red Ants.

In einer hart umkämpften, aber jederzeit fairen Partie ohne Strafen ging das Heimteam dank eines Eigentors der Bündnerinnen in der 16. Minute in Führung. Die Gäste aus Chur hatten anschliessend den Ausgleich zu Beginn des Mitteldrittels mehrmals verpasst, ehe die Red Ants, die vor Monatsfrist bereits den Cup gewonnen hatten, durch Silvana Nötzli auf 2:0 erhöhten (34.).

Im Schlussdrittel erwischte Piranha Chur einen Traumstart: Praktisch vom Anspiel weg markierte Corin Rüttimann auf Zuspiel Mirca Andereggs nach drei Sekunden (!) den Anschlusstreffer. Nachdem Nötzli wenig später wieder den alten Abstand hergestellt hatte, gelang Piranha Chur dank Toren von Rüttimann und Anderegg zwar nochmals der umjubelte Ausgleich, letztlich war dieser Effort aus der Sicht der Gäste jedoch wertlos.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1