Über die Höhe der Ablösesumme wurde Stillschweigen vereinbart; diese soll aber zwischen 15 und 25 Millionen Euro liegen. Mittelfeld-Regisseur Özil fehlte den Bremern bereits im Abschlusstraining vor der Playoff-Partie zur Champions League am Mittwoch gegen Sampdoria Genua.

Der Transfer des Mittelfeldspielers wurde kurz vor dem Spiel abgewickelt, da Özil im Falle eines Einsatzes in diesem Jahr nicht mehr für Real in der Champions League hätte spielen dürfen.

Özil ist nach Sami Khedira der zweite deutsche Internationale, der nach der Weltmeisterschaft in Südafrika zu Real wechselt und der achte deutsche Profi insgesamt. Die beiden DFB-Jungstars stehen bei Madrids Star-Trainer Jose Mourinho hoch im Kurs.