Die Lakers bekundeten anfänglich Mühe. Das 1:0 von Raeto Raffainer (21.) täuschte. Die Lakers beanspruchten oft das Glück und Paraden von Keeper Marco Streit. Auch nach dem Führungstor der Ostschweizer standen die Tessiner mehrfach dem Ausgleich nahe. Kurz nach Spielmitte schloss Loic Burkhalter aber einen Konter mit dem 2:0 ab. Innerhalb von drei Minuten erhöhte Stacy Roest auf 4:0.

Rapperswil-Jona Lakers - Ambri-Piotta 5:0 (0:0, 4:0, 1:0).

Diners Club Arena. -- 4087 Zuschauer. -- SR Eichmann, Abegglen/Kaderli. -- Tore: 21. Raffainer (Reuille, Roest) 1:0. 31. Burkhalter (Rizzello, Geyer) 2:0. 34. Roest (Mitchell/Ausschluss Schönenberger) 3:0. 37. Roest (Reuille) 4:0. 58. Nordgren (Burkhalter, Berglund/Ausschluss Wahlberg) 5:0. -- Strafen: 5mal 2 plus 10 Minuten (Raffainer) gegen Rapperswil-Jona, 5mal 2 Minuten gegen Ambri. -- PostFinance-Topskorer: Roest; Duca.

Rapperswil-Jona: Streit; Voisard, Mitchell; Guyaz, Fischer; Geyer, Berger; Parati; Raffainer, Roest, Reuille; Nordgren, Burkhalter, Berglund; Voegele, Bütler, Sirén; Friedli, Tschuor, Rizzello.

Ambri-Piotta: Krizan; Naumenko, Stephan; Kutlak, Marghitola; Gautschi, Celio; Horak; Walker, Wahlberg, Sciaroni; Duca, Stirnimann, Demuth; Murovic, Schönenberger, Micheli; Christen, Zanetti, Bianchi.

Bemerkungen: Rapperswil-Jona ohne Lindström (gesperrt), Hürlimmann, Schefer, Bruderer, Svensson (alle überzählig), Ambri ohne Bäumle, Mattioli, Bundi (alle verletzt), Westrum (überzählig).