Der 26-jährige Innerschweizer klassierte sich wie beim Saisonauftakt in Changcbhun (China) im 4. Rang. Ulrich, der das Ticket für die Olympischen Spiele in Vancouver bereits auf sicher hat, verpasste seinen zweiten Weltcup-Podestplatz um 5,26 Punkte.

Die anderen Schweizer Männer verpassten den Final der besten Zwölf. Christian Hächler (21.), Andreas Isoz (22.) und Thomas Lambert (28.) haben noch zwei Chancen, sich für Vancouver zu qualifizieren. Dazu nötig ist mindestens eine zweite Klassierung in den Top 12, die alle drei in dieser Saison bereits einmal erreicht haben.

Nicht nach Wunsch lief es auch den zwei für Vancouver qualifizierten Frauen. Evelyne Leu, die vor einer Woche in Calgary den 2. Platz belegt hatte, stürzte nach ihrem Paradesprung, dem Full-Full-Full, bei der Landung und verpasste als 18. den Final. Tanja Schäfer klassierte sich nach einem missratenen Sprung abgeschlagen auf dem letzten Platz (25.) des Wettkampfs.