Durch den 7:5, 2:6, 6:3-Sieg über Ilja Martschenko (Ukr) schaffte der Schweizer Daviscup-Spieler den Einzug ins Haupttableau. In der 1. Runde wird er auf den Italiener Potito Starace treffen.

Chiudinelli nähert sich damit wieder der bislang besten ATP-Klassierung seiner Karriere. Am 10. Januar 2005 war er als Weltnummer 129 geführt worden. Eine zehnmonatige Pause nach einer Schulteroperation warf Chiudinelli dann im Ranking weit zurück, ehe er im Januar 2007 erstmals wieder in die Top 150 zurückkehrte.

Michael Lammer scheiterte in New York dagegen in der dritten und letzten Runde der Qualifikation in zwei Sätzen an Juan Pablo Brzezicki (Arg/2:6, 1:6).

Für Roger Federer geht das US Open schon am Montag los. Der Weltranglisten-Erste bestreitet sein Startspiel gegen den amerikanischen Nobody Devin Britton (ATP 1364) um etwa 18.30 Uhr Schweizer Zeit als zweites Spiel auf dem Centre Court.

Noch früher im Einsatz stehen Stefanie Vögele, die schon um 17 Uhr auf dem Aussenplatz 15 gegen die Italienerin Alberta Brianti spielt und Qualifier Marco Chiudinelli, dem mit Starace ein schlagbarer Startgegner zugelost wurde. Etwa um 21 Uhr tritt dann Timea Bacsinszky gegen die Qualifierin Wesna Manasjewa an, die sie zuletzt in Wimbledon nach viel Mühe 8:6 im dritten Satz niederrang.

Spielfrei sind am Montag Stanislas Wawrinka und Patty Schnyder.