In Lugano gewann die Schweiz gegen die deutsche U20-Auswahl 2:0 (0:0). Die beiden Tore für das Team von Pierre-André Schürmann fielen nach dem Seitenwechsel durch Adrian Nikci (59.) und Fabian Frei (84.), den beiden Besten im Schweizer Team. Beide schlossen einen schnell vorgetragenen Konter erfolgreich ab, wobei Nikci bei seinem Abschluss Glück bekundete. Der deutsche Torhüter Sascha Burchert berührte den Schuss des Zürchers noch, konnte das 0:1 aber nicht verhindern.

Obwohl das deutsche Team, das nur mit einer B-Auswahl angetreten war, in der zweiten Halbzeit mehr Spielanteile verzeichnete, war der Sieg der Schweizer Teams nicht in Gefahr. Für das neu zusammengesetzte Schweizer Team war es nach dem 1:1 in Griechenland und dem 1:3 in Portugal der erste Sieg.

Schweiz U21 - Deutschland U20 2:0 (0:0). - Cornaredo, Lugano. - 600 Zuschauer. - SR Orsato (It). - Tore: 59. Nikci 1:0. 84. Frei 2:0.

Schweiz: Sommer; Sahin, Rossini, Rolf Feltscher, Elmer; Nikci (90. Pavlovic), Frei (87. Grippo), Hochstrasser, Tavares; Gashi (68. Frank Feltscher), Mustafi (61. Gavranovic).

Deutschland; Burchert; Diekmeier, Jungwirth, Reinartz, Oczipka; Latza, Gebhart (71. Grosskreuz), Vrancic, Naki; Schäffler, Savio (87. Kempe).

Bemerkungen: 54. Sommer lenkt Kopfball von Naki an die Latte. Schweiz ohne Stocker, Derdiyok (beide A-Nationalmannschaft) und Lustenberger (verletzt). Verwarnung: 52. Hochstrasser (Foul).