MTB-WM in Kanada

Platz 4 für Rinderknecht im Four-Cross

Wie an Olympia in Peking setzte es für Roger Rinderknecht auch an der WM eine Enttäuschung ab

Wie an Olympia in Peking setzte es für Roger Rinderknecht auch an der WM eine Enttäuschung ab

Roger Rinderknecht verfehlte an der Mountainbike-WM in Kanada eine Medaille nur knapp. Der 29-jährige Winterthurer wurde Vierter im (nicht-olympischen) Four-Cross.

Der Qualifikationssieger Rinderknecht musste in Mont-Sainte-Anne im Final der besten vier den zwei Tschechen Tomas Slavik (1.) und Michal Prokop (3.) sowie dem australischen Saison-Dominatoren Jared Graves (2.) den Vortritt lassen. Nach schlechtem Start kam der Schweizer nur als Vierter aus der ersten Kurve, eine Positionsverbesserung gelang ihm nicht mehr.

Die achtfache Weltmeisterin Karin Moor belegte im Trial nur den 2. Platz hinter der siegreichen Spanierin Gemma Abant.

Meistgesehen

Artboard 1