Den Sieg und ein Preisgeld von 49'830 Euro sicherte sich der Deutsche Marcus Ehning auf seinem Schimmel-Hengst Cornado 21 Hundertstel vor dem französischen Europameister Roger Yves Bost auf seinem EM-Goldpferd Myrtille Paulois und 38 Hunderststel vor dem wieder in die absolute Weltelite aufgestiegenen Schwizer.

Wegen einer minimen Touche am vierten (Steil)hindernis des Normalkurses verpasste Paul Estermann auf Castlefield Eclipse das Stechen. Als 24. des Zwischenklassements besitzt der Luzerner vor dem letzten Qualifikationsspringen am 2. März in Göteborg aber immer noch Chancen, sich als dritter Schweizer unter die besten 18 Westeuropäer vorzuschieben.

In der Gesamtwertung ist Schwizer dank seines dritten Platzes in Bordeaux ebenfalls auf Rang 3 vorgerückt und hat sich nebst Olympiasieger Steve Guerdat (5. der Gesamtwertung) definitiv für den Final in Lyon qualifiziert. In Bordeaux erreichte der Jurassier das Ziel nicht. Er gab mit Nasa auf. Goldpferd Nino des Buissonnets wird geschont.