Rad

Pierrick Fédrigo Gesamtsieger auf Korsika

Michael Albasini konnte einen Teilerfolg bejubeln

Michael Albasini konnte einen Teilerfolg bejubeln

Pierrick Fédrigo hat das auf Korsika ausgetragene Critérium International für sich entschieden.

Der Franzose gewann am Samstag die 1. Etappe und war im abschliessenden Zeitfahren am Sonntag nachmittag so stark, dass die Handvoll Sekunden Vorsprung zum Gesamtsieg ausreichte.

Das einen hohen Stellenwert geniessende Critérium International kommt mit einer Berg- und Flachetappe sowie einem Zeitfahren einer auf ein Wochenende konzentrierten Rundfahrt gleich. Dabei gelang es Michael Albasini am Sonntagmorgen, sich in Szene zu setzen. Der Ostschweizer erreichte in Porto Vecchio im Massenspurt hinter Russell Downing (Gb) den 2. Platz.

Beim erstmaligen Aufeinandertreffen in dieser Saison von Alberto Contador und Lance Armstrong setzte es sowohl für den Spanier wie für den Amerikaner eine Niederlage ab. Der Gesamtsieg von Pierrick Fédrigo kam eher überraschend, war aber nicht unverdient. Der französische Strassenmeister von 2005 weist in seiner seit 1999 andauernden Profikarriere nur zwei noch wertvollere Erfolge auf: Etappensiege in der Tour de France 2006 (Gap) und 2009 (Tarbes).

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1