Handball

Pfadi Winterthur nach Auswärtssieg neuer Leader

Action im Schweizer Handball

Action im Schweizer Handball

Dank einem 28:24-Sieg in Gossau setzen sich die Handballer von Pfadi Winterthur an die Spitze der NLA. Im zweiten Spiel vom Mittwoch verliert der RTV Basel daheim mit 23:27 gegen den BSV Bern Muri.

Die Winterthurer hatten den Auswärtssieg einem starken Finish zu verdanken. Die Gossauer waren gegen die ersatzgeschwächten Gäste ebenbürtig und lagen die meiste Zeit in Führung. Dies auch noch sechs Minuten vor dem Schlusspfiff - doch danach gelang den Gossauern nichts mehr. Ganz im Gegensatz zu den Winterthurern, die im entscheidenden Moment praktisch jeden Schuss im Gehäuse unterbrachten und so das Spiel mit 28:24 gewannen. Dank den zwei Punkten und dem besseren Torverhältnis hat sich Pfadi in der Tabelle wieder vorbei an Kriens-Luzern an die Spitze schieben können. Gossau dagegen steht noch ohne Punkt am Tabellenende.

Im Spiel zwischen dem RTV Basel und dem BSV Bern Muri nutzten die Basler zu Beginn den verunsicherten Auftritt der Gäste und führten nach elf Minuten mit 5:1. Die Führung hielt bis in die 20. Minute und einem fatalen Bruch im Spiel der Basler. Bern ging mit vier Toren Vorsprung in die Pause und führte nach 34 Minuten sogar mit 19:11. Damit war das Spiel gelaufen. Die Basler fingen sich wieder und kamen acht Minuten vor dem Ende noch einmal auf drei Tore heran, doch die Berner liessen sich den Sieg nicht mehr nehmen und fuhren mit einem 27:23 und zwei Punkten nach Hause.

Resultate: RTV Basel - BSV Bern Muri 23:27. Fortitudo Gossau - Pfadi Winterthur 24:28.

Rangliste: 1. Pfadi Winterthur 6. 2. Kriens-Luzern 6. 3. Kadetten Schaffhausen 4. 4. St. Otmar St. Gallen 4. 5. BSV Bern Muri 4. 6. Wacker Thun 3. 7. Lakers Stäfa 2. 8. GC Amicitia Zürich 1. 9. Fortitudo Gossau 0. 10. RTV Basel 0.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1