Bereits nach elf Minuten war in der Winterthurer Eulachhalle mehr als eine Vorentscheidung gefallen. So lange brauchten die Thuner, ehe sie sich über den ersten Torerfolg freuen konnten. Da stand es bereits 5:0 für Pfadi. Bis zur Pause baute der Tabellenführer seine Führung in regelmässigen Abständen auf 14:6 aus. Spannung kam in der Folge nie mehr auf, da auch Pfadi-Goalie Martin Pramuk mit 20 Paraden einen Glanzabend erwischte.

Pfadi Winterthur hat damit den Vorsprung auf die Kadetten Schaffhausen bei einem Spiel mehr auf drei Punkte ausgebaut. Wacker Thun bleibt hingegen als Fünfter unter dem Strich.

Resultat: Pfadi Winterthur - Wacker Thun 27:18 (14:6)

Rangliste: 1. Pfadi Winterthur 35. 2. Kadetten Schaffhausen 32. 3. Kriens-Luzern 26. 4. BSV Bern Muri 21. 5. Wacker Thun 19. 6. St. Otmar St. Gallen 16.