Der Sieg der Pfader vor 1350 Zuschauern war zwar verdient, fiel jedoch zu hoch aus. Nach einem frühen 2:7-Rückstand (12.) fand Wacker besser ins Spiel - beim Stand von 23:26 (47.) vergab der Internationale Jonas Dähler zweimal die Möglichkeit, auf zwei Tore zu verkürzen. Nach dem 24:28 (51.) verschoss der Thuner Simon Getzmann einen Penalty und gelangen dem Winterthurer Goalie Martin Pramuk drei starke Paraden in Serie, worauf der Widerstand der Gäste mit dem 24:29 (55.) gebrochen war.