Handball

Pfadi festigt Tabellenführung nach Sieg über Kadetten

Pfadi Trainer Adrian Brüngger treibt seine Mannschaft zum Sieg über den grossen Rivalen

Pfadi Trainer Adrian Brüngger treibt seine Mannschaft zum Sieg über den grossen Rivalen

Pfadi Winterthur bleibt auf der Erfolgsspur. Im Duell mit dem grossen Rivalen Kadetten Schaffhausen behalten die Winterthurer auswärts mit 31:29 die Oberhand.

Die entscheidenden Szenen spielten sich zwischen der 41. und der 51. Minute ab. In dieser Phase machten die Winterthurer aus einem 20:22 ein 27:22.

Die Kadetten traten nach einer ausgeglichenen ersten Hälfte wenig überzeugend auf gegen ein Pfadi, das an diesem Abend den grösseren Siegeswillen zeigte.

Telegramm und Rangliste:

Kadetten Schaffhausen - Pfadi Winterthur 29:31 (14:14)

478 Zuschauer. - SR Brunner/Salah. - Strafen: 5-mal 2 Minuten gegen Kadetten Schaffhausen, 6-mal 2 Minuten gegen Pfadi Winterthur.

Kadetten Schaffhausen: Stevanovic/Kindle (31. bis 45.); Delhees, Liniger (7/4), Csaszar (6), Pendic (3/1), Brännberger, Gerbl (6), Norouzinezhad (3), Szyba (3), Maros (1), Koch, Tominec.

Pfadi Winterthur: Schulz/Vasc (ab 40.); Ott (4), Cédrie Tynowski (2), Hess (3), Kasapidis (3), Langerhuus, Vernier (7), Lier (6/1), Kuduz, Jud (6/2), Svajlen.

Bemerkungen: Kadetten Schaffhausen ohne Meister (verletzt). Pfadi Winterthur ohne Freivogel, Sidorowicz, Maros und Joël Tynowski (alle verletzt).

Rangliste: 1. Pfadi Winterthur 4/7 (110:92). 2. Wacker Thun 3/6 (98:63). 3. BSV Bern Muri 3/4 (88:77). 4. Suhr Aarau 3/4 (75:74). 5. Kadetten Schaffhausen 3/3 (89:87). 6. Fortitudo Gossau 2/2 (45:56). 7. Kriens-Luzern 3/2 (74:81). 8. GC Amicitia Zürich 3/2 (74:88). 9. St. Otmar St. Gallen 3/0 (81:95). 10. Endingen 3/0 (72:93).

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1