Patrick Küng ist sensationeller Dritter

Der Glarner Patrick Küng ist auf den hervorragenden dritten Platz gefahren. Der Glarner sagte im Interview mit SF DRS, er habe sei «voll happy». Zumal es im gestrigen Training gar nciht gut gelaufen sei.

Merken
Drucken
Teilen
Patrick Küng

Patrick Küng

Keystone

«Büchel sagte mir immer, ich werde ihn nie schlagen, solange er noch Rennen fahre. Also dachte ich, jetzt kann ich zuschlagen», erklärt Spassvogel Patrick Küng nach seinem Rennen. Im Training sei es aber gar nicht gut gelaufen, «ich dachte, wie soll ich nur zwei Sekudnen schneller werden können», sagte der Glarner. Aber heute hätte er die schnelleren Skis gehabt und gekämpft, trotz einiger blöder «Hasenecken». (cls)