Die Solothurner siegten bei Lausanne 6:4, womit das Team von John van Boxmeer immer noch auf den ersten Punkt wartet.

Die Gastgeber kämpften zwar und holten zweimal einen Rückstand auf, waren aber nach dem erneuten Anschlusstreffer zum 4:5 durch Stefan Schnyder (53.) zu keiner Reaktion mehr fähig. Pascal Annen sorgte dann 42 Sekunden vor Schluss mit seinem zweiten Tor für die Entscheidung. Olten hat nun in drei Partien schon 17 Tore erzielt und damit ligaweit am meisten.

Zwischen Ajoie und Langenthal stand es nach einem Drittel 2:2 unentschieden, ehe die Gastgeber die Differenz machten. Überragend war James Desmarais mit zwei Assists. Dritter bleibt La Chaux-de-Fonds nach dem sicheren 5:2 bei Thurgau, punktgleich dahinter folgen die GCK Lions. Die Junglöwen hatten in Claudio Micheli einen sehr routinierten Doppeltorschützen.

Basel bezwang schliesslich Visp 2:1. Den Siegestreffer erzielte Pascal Wittwer (55.), anschliessend hielt Goalie Ivan Mantegazzi in seinem ersten Saisonspiel (nach Gehirnerschütterung) den Sieg mit mehreren Glanzparaden fest.

Resultate: Sierre - La Chaux-de-Fonds 2:5 (2:1, 0:3, 0:1). Thurgau - GCK Lions 2:5 (1:1, 0:2, 1:2). Lausanne - Olten 4:6 (0:0, 3:3, 1:3). Ajoie - Langenthal 5:2 (2:2, 2:0, 1:0). Basel - Visp 2:1 (0:1, 1:0, 1:0).

Rangliste: 1. Olten 3/9. 2. Ajoie 3/9. 3. La Chaux-de-Fonds 3/7. 4. GCK Lions 4/7. 5. Basel 4/6. 6. Sierre 3/3. 7. Visp 3/3. 8. Langenthal 3/3. 9. Thurgau 3/1. 10. Lausanne 3/0.