NLB

Olten mit Heimniederlage

Lausannes Alexandre Tremblay (r.) zweifacher Torschütze gegen Langenthal

Lausannes Alexandre Tremblay (r.) zweifacher Torschütze gegen Langenthal

NLB-Leader Visp deklassierte in der 42. Runde Ajoie 7:0. Der zweitklassierte EHC Olten bezog gegen La Chaux-de-Fonds hingegen überraschend eine 3:4-Niederlage.

Ajoie, derzeit die vierte "Kraft" der NLB, hielt mit dem Tempo der Visper knapp zehn Minuten lang mit, ehe der totale Zusammenbruch erfolgte. Dominic Forget trug mit seinen drei Treffern wesentlich zum früh klaren Spielstand bei; der überragende kanadische Topskorer ist mittlerweile bei der eindrücklichen Marke von 88 (!) Punkten angelangt.

Auf unnötige Weise entglitt Olten eine 3:2-Führung. Das zuvor weitgehend harmlose La Chaux-de-Fonds setzte der Siegserie der zuvor während vier Runden ungeschlagenen Gastgeber mit einer Doublette in den letzten elf Minuten ein Ende. In den Fokus rückte dabei Benoit Mondou. Der brillante Kanadier markierte mit seinem dritten Treffer in der 55. Minute das Tor zum 4:3-Coup.

Basel hat am Trennstrich in Thurgau eine womöglich entscheidende 2:3-Niederlage nach Penaltyschiessen erlitten und liegt nun sechs Punkte hinter den Ostschweizern zurück. Im Shootout scheiterten gesamthaft elf Akteure - nur einer nicht: Fadri Lemm sicherte dem HC Thurgau den Zusatzpunkt.

Resultate der 42. Runde: Lausanne - Sierre 4:3 (0:0, 2:2, 2:1). Visp - Ajoie 7:0 (2:0, 2:0, 3:0). Olten - La Chaux-de-Fonds 3:4 (1:0, 2:2, 0:2). Langenthal - Lausanne 1:5 (0:1, 1:2, 0:2). Thurgau - Basel 3:2 (0:1, 2:1, 0:0, 0:0) n.P.

Rangliste (je 34 Spiele): 1. Visp 77. 2. Olten 70. 3. Lausanne 65. 4. Ajoie 58 (118:111). 5. Sierre 58 (123:102). 6. La Chaux-de-Fonds 47. 7. Langenthal 46. 8. Thurgau 35. 9. Basel 29. 10. GCK Lions 25 (97:149).

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1