Reiten

Olivier Philippaerts gewinnt mit 19 ersten Grand Prix

Olivier Philippaerts strahlt als Sieger in Calgary.

Olivier Philippaerts strahlt als Sieger in Calgary.

Der Belgier Olivier Philippaerts (19) geht als jüngster GP-Sieger in die Annalen des CSIO Calgary ein. Der Triumph beschert ihm das stattliche Preisgeld von 300'000 Franken.

Der belgische Teenager blieb am Fünfsterne-Turnier in Kanada auf Cabrio van de Heffinck als einziger in beiden Umgängen ohne Abwurf und kassierte nur je einen Strafpunkt wegen Zeitüberschreitung. Damit verwies er die US-Amazone Beezie Madden und seinen Vater Ludo Philippaerts auf die weiteren Ehrenplätze. Auf die Frage, was er denn mit dem stattlichen Gewinn von 300'000 Franken machen werde, antwortete Oliver Philippaerts lachend: "Das Geld gehört nicht mir, sondern meinem Vater. Ich hoffe, er investiert es in Pferde. So habe ich vielleicht auch etwas davon."

Als einzige Schweizerin war Christina Liebherr am Start. Sie totalisierte 20 Punkte und rangierte lediglich an 28. Stelle.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1