Der Schweizer Liquigas-Profi verlor auf der 3. Etappe über 185 Kilometer mit Start und Ziel in Pavullo mehr als zweieinhalb Minuten auf seinen italienischen Teamkollegen Ivan Santaromita, der nach dem Teilstück vom Mittwoch in der Gesamtwertung zeitgleich auf Platz 2 gelegen hatte. Der Tagessieg ging an den Polen Przemyslaw Niemiec, der im Zielspurt gegenüber Santaromita das bessere Ende für sich behielt.

Die Settimana Coppi & Bartali geht nach zwei weiteren Etappen am Samstag in Sassuolo zu Ende.