Das Team des Schweizers Thabo Sefolosha siegte beim aktuellen NBA-Champion Dallas Mavericks mit 106:92. "OKC" führte die Vorentscheidung nach Spielmitte herbei. Im dritten Viertel zogen die Gäste auf 90:70 davon. Sefolosha figurierte in der Startformation. Er war der am längsten eingesetzte Spieler seiner Mannschaft (24:32 Minuten). Der Waadtländer, der sich zuletzt bei Fenerbahce Istanbul fit gehalten hatte, verbuchte fünf Punkte, drei Defensiv-Rebounds und zwei Steals. Die Mavericks verzichteten in dieser Partie auf Superstar Dirk Nowitzki. Er, der am Sonntag zu Deutschlands "Sportler des Jahres" gewählt worden war, wurde wie Jason Kidd geschont.

Die beiden Equipen waren sich in der letzten Saison auch in den Playoff-Halbfinals begegnet. Die Mavericks setzten sich damals auf dem Weg zum Titel mit 4:1 Siegen durch.

Die Franchise aus Oklahoma wird nun in der Nacht auf Mittwoch einen zweiten Testmatch gegen Dallas absolvieren, das Heimrecht wird abgetauscht, ehe sie am Abend des 25. Dezember zuhause gegen Orlando Magic ihre NBA-Saison eröffnen wird. Wegen den Streitigkeiten um die Löhne der Profis beginnt die Spielzeit bekanntlich mit rund zwei Monaten Verspätung.