Rallye

Ogier gewinnt Japan-Rallye

Sébastien Ogier (r.) und Julien Ingrassia lassen sich feiern

Sébastien Ogier (r.) und Julien Ingrassia lassen sich feiern

Sébastien Ogier hat sich bei seiner ersten Teilnahme an einem Japan-Rallye gleich den Sieg gesichert.

Der 26-jährige Franzose verwies seinen Citroen-Markenkollegen Petter Solberg (No) nach 26 Sonderprüfungen um 15,7 Sekunden auf den 2. Platz.

Ogier hatte bereits Ende Mai in Portugal triumphiert. Sein prominenterer Landsmann, WM-Leader und Titelverteidiger Sébastien Loeb, musste sich in Sapporo mit dem 5. Schlussrang begnügen. Trotzdem führt der aus dem Elsass stammende Serien-Weltmeister die Gesamtwertung nach wie vor souverän an. Drei Stationen vor Schluss beträgt Loebs Vorsprung auf den hartnäckigsten Verfolger Ogier 43 Punkte.

Sapporo. Japan-Rallye. 10. Station der laufenden WM. Schlussklassement nach 26 Sonderprüfungen: 1. Sébastien Ogier/Julien Ingrassia (Fr), Citroen C4, 3:10:26,4. 2. Petter Solberg/Chris Patterson (No/Gb), Citroen C4, 15,7 zurück. 3. Jari-Matti Latvala/Miikka Anttila (Fi), Ford Focus, 26,0. 4. Daniel Sordo/Diego Vallejo (Sp), Citroen C4, 35,2. 5. Sébastien Loeb/Daniel Elena (Fr/Monaco), Citroen C4, 53,3. 6. Mikko Hirvonen/Jarmo Lehtinen (Fi), Ford Focus, 1:13,5. -- 54 klassiert.

WM-Zwischenstände nach 10 von 13 Stationen. Fahrer: 1. Loeb 201. 2. Ogier 158. 3. Latvala 132. 4. Solberg 118. 5. Sordo 107. 6. Hirvonen 94. Ferner: 10. Kimi Räikkönen (Fi) 21. -- Teams: 1. Citroen 345. 2. Ford 250.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1