ATP-Turnier in Gstaad

Nummer zwei bereits ausgeschieden

In Gstaad bereits ausgeschieden: Philipp Kohlschreiber

In Gstaad bereits ausgeschieden: Philipp Kohlschreiber

Bereits am zweiten Tag hat sich der als Nummer zwei gesetzte Philipp Kohlschreiber aus dem Turnier von Gstaad verabschiedet.

Kohlschreiber (ATP 23) zeigte gegen den Rumänen Victor Crivoi (ATP 81) eine miserable Leistung. Der in Altstätten wohnhafte Deutsche unterlag 4:6, 0:6. Schon sein allererstes Aufschlagsspiel musste der Davis-Cup-Spieler abgeben, doch erst im zweiten Satz wurde die Partie für Kohlschreiber zur Strafaufgabe. "Ich habe mich von Beginn weg schlecht gefühlt und bin mit der Höhenlage nicht zurecht gekommen", versuchte der Wahlschweizer, der beim French Open Novak Djokovic eliminiert hatte, seine Leistung zu erklären.

Einen besseren Eindruck hinterliess der als Nummer drei gesetzte, zweimalige Gstaad-Finalist Igor Andrejew (ATP 27). Der Russe setzte sich gegen den Argentinier Diego Junqueira (ATP 125) mit 7:5, 6:4 durch. Erst am Dienstag greift der topgesetzte Stanislas Wawrinka ins Geschehen ein. Der Waadtländer trifft auf Federico del Bonis (Arg/ATP 363).

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1