Deutschland

Nürnberg stoppt die Bayern - Cacaus Viererpack

Stuttgarts Stürmer Cacau schoss Köln praktisch im Alleingang ab

Stuttgarts Stürmer Cacau schoss Köln praktisch im Alleingang ab

Ausgerechnet das abstiegsbedrohte Nürnberg beendete die imposante Siegesserie von Bayern München.

Das 1:1 verhinderte die Egalisierung des Bundesliga-Rekords von zehn Siegen in Serie durch den deutschen Rekordmeister.

Bayern München übernimmt zwar für mindestens eine Nacht wieder die Führung in der Bundesliga-Tabelle, doch Bayer Leverkusen könnte am Sonntag mit einem Erfolg bei Werder Bremen wieder um zwei Längen davonziehen.

Thomas Müller hatte Bayern nach 38 Minuten programmgemäss in Führung geschossen, der junge Ilkay Gündogan glich jedoch in der 54. Minute mit seinem ersten Bundesligator aus. Das 180. bayerische Derby mit den Franken bildete damit Endstation für den Siegeslauf der Münchner, die zuvor 13 Pflichtspiele in Folge ohne Punktverlust geblieben waren.

Nürnberg zog punktemässig mit Hannover gleich, das numehr acht Spiele lang ohne Punktgewinn geblieben ist. Die Hannoveraner unterlagen in Dortmund sang- und klanglos 1:4. Beim 0:2 war Mario Eggimann der grosse Pechvogel: Ein gegnerischer Freistoss prallte von seinem Kopf ins eigene Netz, dem Schweizer Innenverteidiger war dabei die Sicht komplett verdeckt gewesen.

Der VfB Stuttgart siegte in Köln gleich 5:1. Herausragender Matchwinner war Stürmer Cacau, der in der ersten Halbzeit einen lupenreinen Hattrick erzielte und im zweiten Durchgang nach Pawel Pogrebnjaks Kopftor zum vierten Mal erfolgreich war.

Torlos blieben die Partien Hamburger SV gegen Eintracht Frankfurt und Mainz gegen Bochum.

Kurztelegramme.

Nürnberg - Bayern München 1:1 (0:1). - Tore: 38. Müller 0:1. 54. Gündogan 1:1. - Nürnberg mit Bunjaku (bis 85./verwarnt), ohne Gygax (nicht im Aufgebot).

Köln - Stuttgart 1:5 (1:3). - Tore: 13. Cacau 0:1. 31. Cacau 0:2. 38. Cacau 0:3. 44. Schorch 1:3. 70. Pogrebnjak 1:4. 74. Cacau 1:5.

Borussia Dortmund - Hannover 4:1 (1:0). - Tore: 43. Subotic 1:0. 60. Eigentor Eggimann 2:0. 77. Valdez 3:0. 81. Koné 3:1. 88. Grosskreutz 4:1. - Hannover mit Eggimann.

Hamburger SV - Eintracht Frankfurt 0:0. . - Frankfurt mit Spycher und Pirmin Schwegler (verwarnt).

Mainz - Bochum 0:0.

Am Freitag spielten: Hoffenheim - Gladbach 2:2. Am Sonntag spielen: Freiburg - Berlin. Wolfsburg - Schalke. Bremen - Leverkusen.

Rangliste: 1. Bayern München 23/49. 2. Bayer Leverkusen 22/48. 3. Schalke 04 22/45. 4. Hamburger SV 23/40. 5. Borussia Dortmund 23/39. 6. Eintracht Frankfurt 23/35. 7. Werder Bremen 22/34. 8. Mainz 23/32. 9. VfB Stuttgart 23/31. 10. Hoffenheim 23/29 (32:29). 11. Borussia Mönchengladbach 23/29 (33:38). 12. VfL Bochum 23/26. 13. Wolfsburg 22/25. 14. 1. FC Köln 23/25. 15. SC Freiburg 22/19. 16. Hannover 96 23/17 (25:45). 17. Nürnberg 23/17 (19:40). 18. Hertha Berlin 22/12.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1