Handball

Nikola Portner mit Montpellier am Final-Four-Turnier

Nikola Portner steht mit Montpellier im Final Four der Champions League

Nikola Portner steht mit Montpellier im Final Four der Champions League

Der Schweizer Internationale Nikola Portner erreicht mit Montpellier die Halbfinals der Champions League.

Der Schweizer Keeper, eine Runde zuvor massgeblich am Sturz des Giganten Barcelona beteiligt, musste im Viertelfinal-Rückspiel gegen Flensburg-Handewitt dem Weltmeister-Goalie Vincent Gérard den Vortritt überlassen. Portner sah von der Bank aus, wie sein Team den Bundesliga-Zweiten Flensburg-Handewitt nach dem 28:28 im Hinspiel mit 29:17 deklassierte.

Damit kommen drei der vier Teilnehmer des Final-Four-Turniers aus Frankreich. Neben Montpellier fordern Nantes und Vorjahresfinalist Paris-Saint-Germain den mazedonischen Titelverteidiger Vardar Skopje am 26./27. Mai in Köln im Kampf um die Krone des Handball-Champion Europas.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1