Im Wettkampf in Zürich, der sowohl zur 5150 Serie, wie auch zum Swiss Triathlon Circuit gehört, überzeugte Spirig auf der Schwimmstrecke noch nicht. Auf dem Rad vermochte sie sich auf den zweiten Platz vorzuarbeiten, ehe sie von einem Zwischenfall profitierte: Die an der Spitze liegende Lisa Norden kollidierte mit einem Fahrzeug und stürzte. Als Folge konnte die Olympia-Starterin den grössten Kranz nicht mehr einlegen und verlor eine Minute auf Spirig. Gemeinsam gingen Spirig und Norden auf die Laufstrecke, wo sich die Schweizerin deutlich durchsetzten konnte. Sie lief auf der Landiwiese mit fast anderthalb Minuten Vorsprung als Siegerin ein.

Von den weiteren Schweizerinnen kam Céline Schärer als Beste auf Rang sieben und baute damit die Führung in der Gesamtwertung des Swiss Triathlon Circuit aus. Daniela Ryf, die in London als zweite Schweizerin an den Start gehen wird, gab das Rennen auf. In London soll sie als Helferin Spirigs dienen, stieg in Zürich aber bereits mit 20 Sekunden Rückstand auf ihre Teamkollegin aus dem Wasser. Darum brach sie das Rennen nach der ersten Runde auf dem Rad ab.

Bei den Männern stand mit Andrea Salvisberg ebenfalls ein Schweizer zuoberst auf dem Podest. Er verwies den Russen Ivan Kalaschnikow und den Italiener Alessandro Degasperi auf die Plätze. Als zweitbester Schweizer klassierte sich Lukas Salvisberg im achten Rang. Florin, der dritte der Gebrüder Salvisberg und Führender in der Gesamtwertung der Swiss Circuit, konnte krankheitsbedingt nicht starten.

Zürich. 5150 Series Triathlon (Swiss Triathlon Circuit/1,5 km Schwimmen, 40 km Radfahren, 10 km Laufen). Männer: 1. Andrea Salvisberg (Hasle Rüegsau) 1:50:21. 2. Ivan Kalaschnikow (Russ) 0:43 Minuten zurück. 3. Alessandro Degasperi (It) 1:21. 4. Nikolai Jaroschenko (Russ) 2:27. 5. Anton Tschutschko (Russ) 2:51. 6. Mark Threlfall (Gb) 4:31.Ferner: 8. Lukas Salvisberg (Hasle-Rüegsau) 6:55. 11. Philipp Grosheny (Arlesheim) 15:03. 12. Jonas Nowka (Biel) 16:49. - Nicht gestartet: Florin Salvisberg (Hasle-Rüegsau/krank).

Frauen: 1. Nicola Spirig (Winkel) 1:57:52. 2. Lisa Norden (Sd) 1:26. 3. Maria Czesnik (Pol) 3:41. 4. Radka Vodickova (Tsch) 4:36. 5. Holly Lawrence (Gb) 7:03. 6. Catherine Jameson (Gb) 9:15. 7. Céline Schärer (Steinhausen) 9:31. Ferner: 9. Jolanda Annen (Schattdorf) 12:16. 11. Rahel Küng (Bütschwil) 15:03. 12. Pauline Pürro (La Chaux-de-Fonds) 22:08. - Aufgegeben: Daniela Ryf (Feldbrunnen).

Stand im Swiss Triathlon Circuit (5/9). Männer: 1. Florin Salvisberg 385. 2. Andrea Salvisberg 355. 3. Jonas Nowka 94. - Frauen: 1. Céline Schärer 352. 2. Rahel Küng 308. 3. Jolanda Annen 240.