Das Team aus Baden-Württemberg liegt als Tabellenvorletzter vier Punkte hinter einem Nichtabstiegsplatz. Der promovierte Sportwissenschafter war 2004 von Pfullingen zum damaligen Zweitligisten Balingen-Weilstetten gekommen und hätte ursprünglich noch bis zum Saisonende bleiben sollen. Dennoch wird der Zweijahresvertrag mit dem Schweizer Verband wie vorgesehen erst am 1. Juli 2014 beginnen; der 60-jährige Brack arbeitet noch mit einem vollen Pensum an der Universität Stuttgart.