108'713 Zuschauer im American-Football-Stadion der Dallas Cowboys bildeten die grösste Kulisse aller Zeiten für ein Basketball-Spiel. In der im letzten Jahr neu eröffneten Arena wurde damit die bisherige Bestmarke von rund 78'000 Fans im Kräftemessen der Universitätsteams von Michigan State und Kentucky im Jahr 2003 locker überboten.

Der sportliche Wert des Allstar-Games war, wie meistens, überschaubar. Die besten Akteure der Eastern Conference um "MVP" Dwyane Wade (28 Punkte, 11 Assists, 6 Rebounds) gewannen das Offensivspektakel gegen die Auswahl der Western Conference 141:139. Die beiden entscheidenden Zähler verbuchte der in Dallas geborene Chris Bosh 5,0 Sekunden vor Schluss mit Freiwürfen.