Eishockey

National League B erhält TV-Präsenz

Boxkämpfe sind im Eishockey wieder erlaubt

Boxkämpfe sind im Eishockey wieder erlaubt

Die National League B ist in der kommenden Eishockey-Saison im Fernsehen vertreten. Und Boxkämpfe zwischen zwei Spielern sind neuerdings erlaubt.

Neue TV-Präsenz erhält in der neuen Saison die National League B. Bis am 31. Dezember überträgt das Schweizer Sportfernsehen SSF jeweils am Donnerstag 10 bis 15 Spiele. Ab Januar 2010 sicherten sich Teleclub und Bluewin.TV die exklusiven Übertragungsrechte an der NLB.

Mit einer Überraschung wartete Chef-Schiedsrichter Reto Bertolotti an der Gesellschafter-Versammlung in Ittigen auf. Ab der neuen Saison werden faire Boxkämpfe Mann gegen Mann geduldet. Bislang gingen Schieds- und Linienrichter umgehend dazwischen, wenn sich ein Faustduell anbahnte. Neu achten die Linienrichter vor allem darauf, dass sich nicht Dritte einmischen. Auch zieht ein Faustkampf nicht mehr automatisch eine Fünfminuten- plus Spieldauerstrafe nach sich, sondern mehrheitlich kleine Strafen (2 Minuten oder 4 Minuten) und allenfalls eine kleine Disziplinarstrafe (10 Minuten).

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1