Monfils (ATP 20) klagte über Schmerzen im Knöchel, nachdem er wenige Stunden vor dem Halbfinal den wegen einer Regenunterbrechung verschobenen Viertelfinal gegen den Spanier Roberto Bautista Agut (ATP 13) 6:4, 3:6, 7:6 (7:2) für sich entschieden hatte. Monfils wollte im Hinblick auf das am 26. August beginnende US Open kein Risiko eingehen.

Nadals letzte Hürde in Montreal ist Daniil Medwedew, gegen den er noch nie gespielt hat. Medwedew setzte sich im russischen Duell gegen Karen Chatschanow (ATP 8) 6:1, 7:6 (8:6) durch. Für Nadal wäre es der 35. Triumph an einem Masters-1000-Turnier. Den Titel am Rogers Cup, der abwechselnd in Montreal und Toronto stattfindet, sicherte er sich 2005, 2008, 2013 sowie im vergangenen Jahr. Medwedew hat noch nie ein Turnier dieser Kategorie gewonnen.