WM-Endrunde 2010

Nachfrage für WM-Tickets ungebrochen gross

Das neu erbaute WM-Stadion in Kapstadt

Das neu erbaute WM-Stadion in Kapstadt

Neun Tage nach Beginn der dritten Verkaufsphase für die WM in Südafrika liegen der FIFA bereits rund 500'000 Kartenwünsche vor.

77 Prozent der Anmeldungen gingen von Südafrikanern ein, 114'237 Ticket werden vom Rest der Welt verlangt. Hierbei stellen die USA (22'492) vor Grossbritannien und Mexiko den grössten Anteil. In der dritten Verkaufsphase kommen bis zum 22. Januar eine Million Karten für das Turnier vom 11. Juni bis 11. Juli 2010 auf den Markt. Zu kaufen sind Tickets für alle 64 WM-Spiele.

Karten sind von 13 Euro in der günstigsten Kategorie, die allerdings nur von Südafrikanern zu beziehen ist, bis 105 Euro in der Vorrunde zu haben. Diese Preise steigern sich bis hin zum teuersten Finalticket, das rund 600 Euro kostet. In den ersten beiden Verkaufsphasen waren 674'403 Tickets verkauft worden, was 90 Prozent des angebotenen Gesamtvolumens entspricht.

Meistgesehen

Artboard 1