Abfahrt

Nach Super-G gewinnt Cuche in Kitzbühl auch Abfahrt

Cuche schlug den überraschenden Slowenen Andrej Sporn. Auf Platz 3 kam der Italiener Werner Heel. Der Österreicher Michael Walchhofer landete in den Fangnetzen. Und auch Marco Scheiber konnte Cuche nicht gefährlich werden.

Bei Cuchs Fahrt ist alles aufgegangen. Die Linie stimmte perfekt. Er habe sich selbst extrem Druck gemacht, erzählt der Skistar gegenüber dem Schweizer Fernsehen. Seine Zeit: 1:53.74.

Carlo Janka absolvierte wie geplant eine «saubere und sichere» Fahrt. Liegt derzeit auf Platz 10 hinter Bode Miller und Didier Défago. Silvan Zurbriggen hat sich mit seiner Fahrt eine gute Ausgangslage für die Kombination geschaffen.

Die Fahrt von Michael Walchhofer zeichnete sich durch zahlreiche kleine Fehler aus. Er blieb bei seinem Sturz unverletzt. Carlo Janka musste wegen des Unterbruchs warten.

Die Schweizer Tobias Grünenfelder und Patrick Küng liegen in der Rangliste weit hinten.

Andrej Sporn hat bisher noch kein Rennen unter den Top 10 abgeschlossen. Bisher stand er im Schatten seines Teamkollegen Andrej Jerman. (skh)

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1