Andy Murray (58) wird Simpson bei der WM in Deutschland zur Seite stehen und die Equipe davor in der Vorbereitung betreuen. Der Kanadier, der in den 80er- und Anfang 90er-Jahren auch in der NLA (für die ZSC Lions, Zug und Lugano) tätig war, wird als Übergangs-Coach für die neun Länderspiele im April an der Bande stehen.

Murray bringt grosse Trainer-Erfahrung auf Nationalteam-Ebene und in der NHL mit. Mit Kanada gewann er dreimal (1993, 2003 und 2007) den WM-Titel. In der NHL trainierte er zuletzt die St. Louis Blues, bei denen er im Januar nach gut drei Jahren entlassen wurde. Zuvor war er sechs Jahre Headcoach der Los Angeles Kings.

Bei der Ligaversammlung in Ittigen wurde zudem ein Antrag, der nebst dem Amateur-Meister einem zusätzlichen 1.-Liga-Team die Promotion in die zweithöchste Liga ermöglicht hätte, von den NLB-Klubs abgelehnt. Damit wird die nächste NLB-Saison maximal mit elf Teams bestritten. Sollte keines der beiden aufstiegswilligen Teams (Huttwil und Martigny-Verbier) die 1.-Liga-Meisterschaft gewinnen, bleibt es wie diese Saison bei 10 Teams. Auch die U20-Auswahl wird 2010/11 nicht an der NLB-Meisterschaft teilnehmen; das Projekt "U20/NLB" wurde um ein weiteres Jahr sistiert.