Karim Benzema traf nach einer knappen halben Stunde zum 1:0, Ronaldinho glich sechs Minuten später per Penalty aus.

Das Remis im Spitzenkampf bringt am Ende beide in der "Zürcher" Gruppe C den Achtelfinals einen Schritt näher. Vor allem Milan kann zufrieden sein. Den Mailändern genügen aus den letzten beiden Spielen gegen Marseille und Zürich drei Punkte für die Qualifikation.

Die packenden Szenen gab es im Duell zwischen den beiden erfolgreichsten Mannschaften im Europacup vorab in der ersten Halbzeit. Meist waren dabei die Stars aus Madrid die Protagonisten. Mit viel Selbst- und Ballsicherheit setzte sich Real in der Platzhälfte Milans fest. Am Ende der ersten 45 Minuten zählten die Statistiker 17:3 Torschüsse für die Spanier, doch erfolgreich waren sie nur einmal.

In der 29. Minute war es Karim Benzema, der Dida aus spitzem Winkel bezwang. Dem verdienten Führungstor war eine Kette von Fehlern auf Mailänder Seite vorausgegangen. Clarence Seedorf verlor den Ball im Mittelfeld, und Dida hatte darauf einen Schuss von Kaka wenig vorteilhaft zur Seite und vor die Füsse Benzemas abgewehrt. Doch als Real die Führung mit viel Aufwand endlich realisiert hatte, gab sie sie schnell wieder her. Ein zügiger Vorstoss genügte Milan, um zurückzukommen. Gianluca Zambrotta sprintete auf der rechten Seite in den Strafraum, und seine Flanke wehrte Sergio Ramos mit dem Arm ab; den fälligen Penalty verwandelte Ronaldinho sicher.

Vielleicht war es das Wissen um den wertvollen Punkt, der die Mannschaften in der zweiten Halbzeit Tempo aus dem Spiel nehmen liess. Erst ganz am Ende gab es nochmals Torszenen in flotter Folge, wie sie es vor der Pause immer wieder gegeben hatte. Zunächst brachte Filippo Inzaghi den Ball aus weniger Metern nicht ins Tor (85.), dann scheiterten auf der anderen Seite Marcelo und Raul an Milans Keeper Dida (89./90.).

Telegramm: Milan - Real Madrid 1:1 (1:1).

Giuseppe Meazza. - 79 000 Zuschauer (ausverkauft). - SR Brych (De). - Tore: 29. Benzema 0:1. 35. Ronaldinho (Handspenalty) 1:1.

Milan: Dida; Oddo, Nesta, Thiago Silva, Zambrotta; Pirlo, Ambrosini; Seedorf; Pato, Borriello (79. Filippo Inzaghi), Ronaldinho.

Real Madrid: Casillas; Sergio Ramos, Albiol, Pepe, Arbeloa; Xabi Alonso, Lassana Diarra; Kaka, Benzema (82. Van Nistelrooy), Marcelo; Higuain (74. Raul).

Bemerkungen: Milan ohne Storari, Abbiati, Jankulovski, Onyewu und Antonini (alle verletzt), Real ohne Cristiano Ronaldo und Garay (beide verletzt) sowie Guti und Metzelder (beide nicht im Aufgebot). Verwarnungen: 55. Pato (absichtliches Handspiel). 58. Marcelo (Foul). 76. Arbeloa (Foul).

Resultate der 4. Runde. Marseille - Zürich 6:1 (2:1). AC Milan - Real Madrid 1:1 (1:1).

Rangliste (je 4 Spiele): 1. AC Milan 7 (6:5). 2. Real Madrid 7 (11:6). 3. Marseille 6. 4. Zürich 3.