Rogers verteidigte auf der Schlussetappe über 134 Kilometer nach Agoura Hills seinen 9-Sekunden-Vorsprung auf den Amerikaner David Zabriskie. Dritter wurde Zabriskies Landsmann Levi Leipheimer.

Den letzten Etappensieg sicherte sich der Kanadier Ryder Hesjedal, der 28 Sekunden vor der Gruppe um Rogers, Zabriskie und Leipheimer ins Ziel kam.

Als bester Schweizer schnitt in Kalifornien Steve Morabito als Zwölfter ab. Fabian Cancellara gab in der letzten Etappe auf.