Der 14-fache Olympiasieger gewann beim US-Grand-Prix in Santa Clara im Bundesstaat Kalifornien über seine Weltrekordstrecke 100 Meter Delfin in 52,41 Sekunden.

Phelps blieb damit deutlich über seiner Saisonbestleistung (51,75) und auch über der Jahresweltbestzeit des Deutschen Benjamin Starke (51,65). Geschlagen geben musste sich Michael Phelps über 100 Meter Crawl, die nicht unbedingt zu seinen Stärken zählen. Mit 49,61 Sekunden belegte er hinter dem in den USA trainierenden Tae-Hwan Park (48,92) den zweiten Platz. Der Südkoreaner siegte zudem in guten 3:44,99 über 400 Meter Crawl.