Rad

Matthew Lloyd wegen schlechten Benehmens entlassen

Llyod kann nicht mehr für Omega Pharma-Lotto jubeln

Llyod kann nicht mehr für Omega Pharma-Lotto jubeln

Der australische Radprofi Matthew Lloyd, beim letzten Giro d'Italia Gewinner der Bergpreis-Wertung und 2008 Strassenmeister seines Landes, ist von seinem Team Omega Pharma-Lotto entlassen worden.

Der belgische Rennstall teilt mit, der 27-Jährige habe in dieser Saison schon mehrmals gegen den Verhaltens-Kodex verstossen. Omega Pharma-Lotto wirft Llyod schlechtes Benehmen vor, mit Doping habe die Freistellung nichts zu tun.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1