Rad

Matthew Goss neuer Leader in Paris - Nizza

Matthew Goss übernimmt das Leadertrikot

Matthew Goss übernimmt das Leadertrikot

Durch seinen Sieg in der 3. Etappe und der damit verbundenen Bonifikation übernimmt der Australier Matthew Goss in Paris - Nizza die Gesamtführung.

Thomas de Gendt hatte gute Aussichten, das gelbe Leadertrikot zu verteidigen, denn die Steigung der 2. Kategorie 20 km vor dem Ziel in Nuits-Saint-Georges bewirkte keine Selektion. So kam es zum dritten Massenspurt in drei Tagen. Goss, am Montag knapp von Greg Henderson (Neus) geschlagen, setzte sich diesmal vor Heinrich Haussler durch und führt die Gesamtwertung nun mit zwei Sekunden Vorsprung auf De Gendt an.

Eine scharfe Linkskurve nur 300 m vor dem Ziel wurde verschiedenen Fahrern zum Verhängnis. Als erster stürzte Peter Sagan, der schon in der von ihm dominierten Sardinien-Rundfahrt harte Bekanntschaft mit dem Strassenbelag gemacht hatte. Der Slowake blieb bei seinem neuesten Taucher unverletzt.

Paris - Nizza. 3. Etappe, Cosne-Cours-sur-Loire - Nuits-Saint-Georges (202 km): 1. Matthew Goss (Au) 5:16:48. 2. Heinrich Haussler (Au). 3. Denis Galimsjanow (Russ). 4. José Joaquin Rojas (Sp). 5. Geraint Thomas (Au). 6. Greg Henderson (Neus). 7. Anthony Ravard (Fr). 8. Francesco Gavazzi (It). 9. Romain Feillu (Fr). 10. Valerio Agnoli (It). Die Schweizer: 12. Danilo Wyss. 54. Steve Morabito, alle gleiche Zeit.

Gesamtklassement: 1. Goss 14:22:34. 2. Thomas de Gendt (Be) 0:02. 3. Hausller 0:06. 4. Henderson, gleiche Zeit. 5. Galimsjanow 0:08. 6. Jérémy Roy (Fr) 0:09. 7. Tony Gallopin (Fr). 8. Cyril Gautier (Fr) 0:11. 9. Cédric Pineau (Fr). 10. Jens Voigt (De) 0:14. Ferner: 14. Wyss 0:16. 91. Morabito, gleiche Zeit.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1